Fandom

Beyblade Wiki

Kenny

1.732Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Kenny
Kenny.png
Eigenschaften
Name Kenny
Voller Name Kenny Saien
Original Name Kenni
Geschlecht Männlich
Alter 12, 13 (V-Force), 14 (G-Revolution)
Job Schüler
BitBeast Dizzy
Beziehungen
Familie Mutter: Mrs. Saien
Freunde Tyson, Kai, Max, Ray

Hilary, Daichi

Team Blade Breakers

BBA Revolution

Feinde Tala
Wissenswertes
Staffel Beyblade
Beyblade V-Force

Beyblade G-Revolution

Erster Auftritt Beyblade: Ein neuer Herausforderer
Beyblade G-Revolution: Der Überflieger

Kenny ist ein schlauer Computerexperte und kennt sich mit Beys bestens aus. Auf seinen Laptop hat Kenny sein Bit-Beast namens Dizzy, das Kenny bei der Analyse der Daten hilft. Kenny hilft Tyson bei der Analyse von Gegnern oder beim Verbessern des Beys. Er hat schon sehr oft beim Verbessern von Dragoon oder Draciel geholfen.


Kennys Bey.png

Bei der Teilnahme an einem der BBA Turniere geht Kenny mit einen speziellen Bey an den Start. Der Bey besitzt eine Sprungfeder zwischen Spitze und Beyoberteil, das ihm eine maximale Sprungkraft verleiht. Doch gegen Kai hat dieser Bey keine Möglichkeit zu gewinnen.


Beyblade-G Revolution

Kenny versucht sich als Blader

Ray und Max verlassen die Blade Breakers und Kenny sieht sich nun als Ersatz für die Zwei. Er möchte seinem Team helfen und nimmt deswegen an den Vorrunden der Weltmeisterschaft teil. Es gelingt ihm, mit seiner unkonventionellen Spielweise seinen Gegner zu besiegen. Mit einem geschwollenen Arm, den er sich bei den Starts verstaucht hat, macht Kenny sich bereit für das nächste Match. Er kämpft gegen den seltsamen Kotaro, der Kennys Bey mit einem Übertragungsmodus kopiert, und gewinnt. Nach den Vorrunden wählt Hiro Kenny zum Reservespieler.

Kennys erstes großes Match in Italien

Tala vs Kenny.jpg
Die Weltmeisterschaft ist im vollen Gange und die nächsten Spiele werden im Rome, Italy Stadium ausgetragen. Da Hiro nicht Tyson, sondern Kenny zum Spielt aufstellt, muss dieser gegen Tala von den Blitzkrieg Boys antreten. Das erste Match gewinnen sie durch Daichi, deswegen liegt es nur noch an Kenny. Dieser ist vor seinem ersten großen Match total nervös, weil er sich sicher ist, dass er es nur verlieren kann, denn gegen so einem Gegner hat er noch nie gekämpft.

Kenny hat verloren.jpg

Kenny hält die Einzelteile seines Beys in der Hand.

Aber dann fängt er an, sich mit der Unterstützung seines Teams zu motivieren. Er weiß, dass Tyson nie vor irgendeinem Gegner weglaufen oder während eines Kampfes aufgeben würde, deshalb will Kenny auch nicht aufgeben. Kenny gibt in seinem Match alles, aber er hat sich überschätzt. Als Tala seine Spezialattacke Novae Rog einsetzt, löst sich Kennys Bey in seine Einzelteile auf und Kenny verliert das Match. Doch traurig ist er nicht, denn Kenny hat im Kampf gegen Tala absichtlich den Moment nicht vorher festgelegt.

Kennys Plan

Hiro ist stolz auf das Team.jpg

Hiro ist auf das Zusammenhalten des Teams Stolz.

Kenny hat im Kampf gegen Tala abgewartet, bis Wolborg kurz nach seiner Attacke Novae Rog sich nicht mehr verteidigen kann. Das heißt, dass Kenny sein Match extra verloren hat, um Daichi in seinem Match helfen zu können. Kenny rüstet Daichis Blade noch im letzten Moment auf, damit er widerstandsfähiger gegen Talas Attacken wird. Zudem entwirft er einen Spielplan und erläutert ihn Daichi. Dieser hält sich daran und so kann er mit Kennys Hilfe das Match gewinnen. Die BBA Revolution rücken eine Runde vor. Tyson ist völlig überrascht, dass sein Team dieses Match nach einem Spielplan bestritten hat. Kenny ist stolz auf sich und seinem Bey, denn sie haben eines der stärksten Teams im Wettbewerb geschlagen.

Das Endspiel

Tyson Granger Weltmeister.jpg

Kenny und sein Team, werden das dritte mal in Folge Weltmeister

Kenny unterstützt weiterhin das Team, auch ohne seinen Hopper. Dank seines Wissens über die Beys und die Informationen über den einzelnen Blader schaffen es die BBA Revolution durch die weiteren Wettkämpfe in Europa und treten sogar im Endspiel gegen die Blitzkrieg Boys an. Doch davor bemerkt Kenny, dass Tysons Beyblade nicht einsatzbereit ist. Die Antriebswelle der Turboschaltung ist gebrochen. Um Kenny genügend Zeit zu geben, die Schaltung zu reparieren, muss Daichi nun während des Matches mit Tala auf Zeit spielen. Dank Tysons Sieg gegen Kai werden die BBA Revolution Weltmeister. Kenny ist stolz auf Tyson und freut sich darüber, dass jeder Tyson den Sieg gönnt.

Ein neuer Bey muss her

Kenny konstruiert neuen Bey.jpg

Kenny konstruiert einen neuen Bey.

Die BBA ist vertrieben und eine neue Organisation namens BEGA taucht auf. Tyson fordert BEGA heraus. Boris, der Leiter von BEGA, gibt ihnen genau einen Monat Vorbereitungszeit. Doch nach einem Match zwischen Tyson und Ray werden die Beyblades so stark beschädigt, dass sie nicht mehr zu gebrauchen sind. Was fast noch schlimmer ist: Die BEGA kontrolliert inzwischen nicht nur starke Beyblader, sondern auch den gesamten Handel für Beyblades und deren Ersatzteile. Plötzlich kommt das Team auf die Idee, ihre eigenen Beys zu bauen, wobei sich Kennys Beybladeforschungen endlich auszahlen.
Kenny, Emily und Miguel.png
Doch ohne Teile kann Kenny kein Bey bauen. Mr. Tate schenkt ihm deshalb eine Menge übrig gebliebene Teile, die Max gesammelt hat. Dennoch genügen diese Teile nicht. Plötzlich taucht unerwartet Hilfe auf. Emily und Michael bringen Kenny ein Spezialwerkzeug zum Bau von neuen Beyblades mit. Die anderen Blader überlegen, wie man BEGA schlagen könnte, da taucht Kenny mit einer selbstentworfenen Baubeschreibung für einen hochentwickelten Superbey auf. Während die anderen im Trainingscamp trainieren, baut Kenny mit Miguel und Emily ein ultrakleines und superstarkes neues Beyblade: Dragoon Metal Storm!

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki