Fandom

Beyblade Wiki

Boris Balkov

1.733Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Boris Balkov
Boris fullbody.jpg
Eigenschaften
Voller Name Boris Balkov
Original Name Borcloff
Geschlecht Männlich
Alter ca. 40-50
Job Leiter der BEGA Organisation
Beziehungen
Team BEGA League,

Demolition Boys

Wissenswertes
Staffel Beyblade
Beyblade-G Revolution
Erster Auftritt Beyblade: Ein heißer Kampf in einer eiskalten Stadt
Beyblade-G Revolution: Wer steckt hinter BEGA?
Boris Balkov (im Japanischen Borcloff) ist der Präsident von einer Organisation namens Biovolt Cooperation. Dieses leitet er zusammen mit Voltaire Hiwatari, Kai´s Großvater. Er ist ein russischer Krimineller und will mithilfe von Bladern, die sie in einer Abtei in Russland ausbilden, die Weltherrschaft erlangen. Er hat eine eigene Spezies von lebenden Bit-Beasts im Labor entwickelt.

In der ersten Staffel von Beyblade war er der Trainer der Demolition Boys und hatte in der Balkov Abtei die wichtigste Stelle. Er trainierte alle in einem Weisenhaus und dachte, dass die Weisenkinder perfekte Blader werden. Ein Teil seiner Armee, um die Weltherrschaft an sich zu reissen. Auch Kai wuchs in der Abtei auf und trainierte dort mit den anderen Kindern.

Nach dem Scheitern seiner Pläne zur Übernahme der Welt kam er in Beyblade-G Revolution mit einer Organisation namens BEGA zurück. Sein Ziel war nun Beyblade in einen professionellen Sport zu verwandeln.

Aussehen & Charakter

Boris 1.jpeg
Während der ersten Staffel erinnerte seine Kleidung stark an die eines Mönchs. Doch in seiner wahren Art wird gezeigt, dass er einen grünen Trenchcoat trägt und dazu eine schwarzen Brille, die er in der Jackentasche versteckt. Wenn Boris außerhalb der Abtei ist, zeigt er sich als ein gutherziger Mann aus dem Kloster. Doch im Inneren des Gebäudes ist er eine ganz andere Person. Boris hat zwei Gesichter. Er ist ein listiger und abscheulicher Mann mit einer Gier nach Macht und Geld. Obwohl er in einem Kloster arbeitet sind seine Handlungen alles andere als religiös und gutmütig. Boris scheint genau das Gegenteil von einem Priester zu sein. Er hat wenig Mitgefühl für Misserfolge und denkt nicht zweimal darüber nach jemanden zu entsorgen. Er ist nicht nur mit den Kindern streng, sondern auch mit den Mitarbeitern. Boris kann auch als eine Art "Kontroll-Freak" beschreiben werden, wegen den Kameras in jedem Zimmer und Flur in der Abtei. Jeder junge Mann in der Abtei sowie alle Mitarbeiter haben Achtung von Boris, alle aus einem gutem Grund: Aus Angst.

Beyblade

Boris erschien erstmals in der Folge "Ein heisser Kampf in einer eiskalten Stadt". Die Blade Breakers waren in Moskau angekommen. Auf der Suche nach ihrem Hotel stießen unsere Freunde auf Boris, der junge Nachwuchs-Beyblader trainierte. Er bat Tyson einen Kampf gegen einen seiner Schüler an, namens Alexander. Alexander verlor diesen Kampf und wird trotz allen Flehens von Boris verstoßen. Er trat auf der Beyblade des Jungen und 2 Arbeiter der Abtei brachten ihn hinter einer großen Tür. Tyson und seine Freunde konnten nichts dagegen tun.

Kai schlich sich später in der Abtei rein. Er traff dort auf Boris und erinnerte sich, dass er selbst in dieser Abtei aufgewachsen ist. In dieser Abtei wurde ein Beyblade entwickelt, Black Dranzer, der seine Macht direkt vom Blader selbst bekommt. Nur Kai ist in der Lage diesen Blade zu nutzen. Boris bat ihm diesen Blade an, wenn er sich entschließt, dem Unternehmen Biovolt beizutreten. Kai willigte ein. Er blieb jedoch nicht lange im Team und kehrte zurück zu den Blade Breakers. Boris hatte Black Drancer wieder.

Boris22.jpg
Tysons Vater, führte eine archäologische Studie durch über die Bit Beast. Immer wenn er dem Geheimnis der Bit Beasts ganz nah war, tauchte Boris plötzlich auf. Er wollte über Mr. Grangers neuste Entdeckung erfahren und stellte sich auch als ein Forscher vor, der aber mehr im Wissenschaftlichen bereich Arbeitete. Er wollte die DNA der Bit Beasts duplizieren und eine Welt zu finden um eigene Bit Beasts zu kreieren. Dafür benötigte er aber erst eins der echten Bit Beasts.

Das Finale der World Championships begann und fand in der Biovolt Arena statt. Nachdem Spencer gegen Kai gewann, schickte Boris in dem nächsten Kampf Bryan ins rennen. Doch dieser versagte gegen Ray. Voltaire regte sich darüber auf, dass die Demolition Boys trotz aller Manipulation so versagt hatten. Boris zeigte ihm daraufhin Tala, den sie genetisch "aufarbeitet"hatten. Gehirnstruktur, Nerven und Muskeln wurden bei ihm extrem verstärkt. Er ist der Prototyp des ultimativen Bey-Kriegers: Cyber-Tala.

Die alles entscheidene Runde begann. Für Tyson sah es schlecht aus und man glaubte schon das Tala die Finalrunde gewinnen würde. Plötzlich stellten sich die Bit Beast gegen Tala. Tyson gewann das alles entscheidende dritte Match und wurde damit Sieger der World Championships! Die Bit Beasts, die Tala anderen Bladern abgenommen hatte, kehrten wohlbehalten wieder zu ihren Besitzern zurück. Boris versagte.

Beyblade-G Revolution

Boris ist zurück!

Boris und Tyson.jpg
Nach Boris gescheiterten Plan, die Welt zu erobern, hat er sich ziemlich ins Zeug gelegt und leitet jetzt die BEGA Organisation. Boris hätte gerne das Tyson und seine Freunde der BEGA beitreten. Da sie Boris aber keinen Glauben schenken, erzählt er ihnen, dass er sich geändert hat. Angeblich fand er in einem kleinen Dorf in Sibirien die Antwort auf all die Fragen, warum sein Plan damals so scheiterte. Mit der neuen BEGA Organisataion versucht er jetzt die Träume der jungen Blader zu erfüllen. Nach einem Kampf zwischen Tyson und Crusher steht Tyson immer noch skeptisch Boris gegenüber. All das, was Boris bis jetzt getan hat, ist es schwer, ihm glauben zu können.

Die BEGA-Herausforderung

Boris Balkov23.jpg

..alle die sich gegen Boris stellen, werden aus seiner BEGA verbannt.

Plötzlich taucht Tala, ein ehemaliger Schüler von Boris, auf. Boris möchte, dass die Blitzkrieg Boys ebenfalls Mitglied der BEGA werden. Doch das Team weigert sich und fordert Boris zu einem Match heraus. Boris verspricht, wenn Tala Garland in einem Beymatch schlagen würde, würde er BEGA auflösen. Nachdem Tala auf eine grausame Art und Weise verliert, fordert Tyson die Organisation heraus. Boris akzeptiert Tysons mutige Herausforderung und wird, wenn Tyson gewinnt, verschwinden und Mr. Dickenson kann zurückkehren. Wenn aber Boris gewinnt, wird er Beybladen zu einem Profisport machen. Boris gibt Tyson und seinem Team einen ganzen Monat Vorbereitungszeit.

Trivia

  • Mag: Wissenschaft, Macht, Geld, militärische Angelegenheiten
  • Mag nicht: Fehler, mit Leuten zusammen arbeiten die nicht in der lage sind was richtig zu erledigen.
  • Größe: 196 cm
  • Gewicht: 82.1 kg

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki